Sydney Ogidan: Anekdoten aus Kunst und Handel

Wir haben Sydney Ogidan getroffen, der gemeinsam mit Johanna Lakner back in 2010 den in Wien gegründet hat. Seither ist viel passiert: Kollaborationen, Ausstellungen, Verkäufe, Ausweitungen in Hotels (hello Hotel Altstadt, hello Seehof Goldegg) oder auch ins Kunsthistorische Museum in Wien. Oder wie sie sich selber bezeichnen: “eine interdisziplinäre Plattform für Kunst […], die mit der Gesellschaft in Interaktion tritt und so den Diskurs fördert”.

 

Wer also ist Sydney? Was denkt er über Kunsthandel? Wie kam er dazu? Und warum eigentlich ist er kein “klassischer” Galerist?
Habt Spaß mit dieser Folge.

 

Click on the button to load the content from open.spotify.com.

Load content

Diese Folge ist gefördert von der Stadt Wien Kultur, sowie durch eine Förderung des Landes Niederösterreich. Ebenfalls danken wir wendy.network für die Unterstützung, sowie audiamo.plus